Meine 3 Emder Zuchtgänse

Stolz und mit aller Eleganz schreiten sie daher. Jeweils gut zu sehen ist der lange, rassetypische Schwanenhals, die imposante Größe und die gut ausgeprägten Bauchwamme.

Emder Gänse, auch Emdener oder auch wegen des langen Halses, Schwanengans genannt, ist die größte und schwerste Landgänserasse Deutschlands. Ganter bringen bis zu 12 kg, Gänse bis zu 10 kg Lebendmasse auf die Waage. Trotz ihrer enormen Größe sind sie sehr zutraulich. Als Gänsebraten sind sie aber zu schade. Ich möchte diese wunderschönen Tiere züchten.

Emder Gans ist eine der besten Mastgänse. Leider steht sie als reinrassiger Typ auf der Liste gefährdeter Nutztierrassen ganz oben. In den meisten Hybridzüchtungen ist sie jedoch genetisch verankert.

Sie ist auch eine hervorragende Legegans mit 50 bis 60 Eiern pro Jahr und einem Eigewicht von 170 g. Der Bruttrieb wurde ihr jedoch weggezüchtet. Auch ohne Zusatzfutter auf guter Weide erreichen sie bis Weihnachten 8-9kg im ersten Jahr.

Im Herbst stehen dann der Verkauf der überzähligen Junggänse an. Bei Interesse melden Sie sich einfach an unserem unserem Geflügelzucht-Newsletter an und verpassen keine Neuigkeiten mehr.

Falls Sie Interesse an leeren, ausgeblasenen und meist sehr großen Gänseeiern für die Osterdekoration zum bemalen haben, so lohnt sich meist eine Anfrage.

Ausgeblasenen Eier meiner Emder Gänse im Vergleich zu 2 Hühnereiern

Neuigkeiten

Die zwei Gänsedamen haben Ende Februar mit dem Legen begonnen. Da es für beide die erste Legesaison ist, sind die Erwartungen nicht zu hoch. Die ersten Eier waren leider nicht befruchtet, die späteren der Gänsedame welche seit Dezember da ist, schon. Die der zweiten, erst jetzt ab Ostern.  In den nächsten Tagen sollten die ersten eigenen Gössel meiner Zuchtgänse schlüpfen.